Dagmar Witt jpg © 2013 Klaus Präkelt. All rights reserved.

Dagmar Witt – Bochumer Künstlerin

Dagmar Witt jpg

geboren am 29. Mai 1959 in Wanne-Eickel (Herne)
Studium Kunst und Biologie in Dortmund und Essen (ehemalige Folkwangschule
1. und 2. Staatsexamen
1987/’88 Freie Grafikerin und Künstlerin
bis 1994 Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit beim Akademischen Förderungswerk Bochum
ausgedehnte Reisen durch Europa, Nord- und Mittelamerika und Südostasien
verschiedene Lehrtätigkeiten im Bereich Kunst/Design
1994-2002 Lehrerin an der Freien Schule Bochum e.V. (private Alternativschule)
2002-2010 Lehrerin an der Gertrud-Bäumer-Realschule Dortmund Nordstadt
seit 2010 Lehrerin an der Pestalozzi-Realschule Bochum
intensive künstlerische Arbeit bei Hänner Schlieker im Musischen Zentrum der Ruhr-Uni
künstlerische Druckgrafik bei Barbara Grosse und Ortrud Kabus im Musischen Zentrum
Mitarbeit an verschiedenen künstlerischen Projekten
Mitglied im Bochumer Künstlerbund , Vorstandsmitglied seit Dezember 2012
Regelmäßige Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen: u.a. Museum Morgner-Haus Soest, Haus des Gastes , Königsfeld, Rahmenstudio Düsseldorf, Galerie und Goldschmiede Neunter Stein, Bochum, Musisches Zentrum Bochum, VHS Herne, Starke Orte: ehemaliges Polizeigebäude Gersteinring, Bochum
Dagmar Elisabeth Witt lebt und arbeitet in Bochum;

Künstlerische Arbeiten:
Grafik: Kaltnadel- und Aquatinta- Radierungen in kleiner limitierter Auflage
Malerei: Guache- und Ölmalerei
Installation