Jochem Ahmann © 2013 Klaus Präkelt. All rights reserved.

Jochem Ahmann – Bochumer Künstler

Jochem Ahmann

1957 geboren in Herten/Westf.
1978 Abitur
1978 – 85 Studium an der FH für Gestaltung, Dortmund  -  Diplom
1984 Gründung des „ Komitee für optisch-akustische Interaktion “, Performance
1985 Mitbegründer der Produzenten – ` Galerie 365 ´, Berlin
seit 1987 Dozent an verschiedenen Instituten
1987 – 97 Vorsitzender des Vestischen Künstlerbundes
1989 Neugründung des Kunstvereins Recklinghausen mit  Ferdinand Ullrich + Martin Bartel
1991 – 2001 Mitglied  gfg = Gruppe für Gestaltung um Prof. Rolf Glasmeier
1992 Gründung der Fegefeuer  Press, Gelsenkirchen mit Jürgen Schimanek
1992 Transfer – Stipendium in Antwerpen / Belgien, Sekretariat für gemeinsame
Kulturarbeit und Kultusministerium des Landes NRW
1992 – 1993 Intern. Atelierprogramm des Künstlerhauses Bethanien, Berlin
1993 Projektförderung  Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V.
1993 Preisträger Märkisches Stipendium für Bildende Kunst 94, Bildhauerei
1997 Berufung in den Deutschen Werkbund
2000 Mitglied im Westdeutscher Künstlerbund
seit 2002 Vorstandsmitglied im Westdeutschen Künstlerbund
2007 Autor des Buches „ Künstlerische Veredelungstechniken “
seit 2007 Vorstandsmitglied im Deutschen Werkbund NW
2009 Mitglied im Deutschen Künstlerbund
2009 Projektförderung  Landschaftsverband Westfalen/Lippe
seit 2009 Dozent für Experimentelles Gestalten, Sommerakademie der fadbk. Essen
seit 2010 Dozent an der Akademie Wildkogel
2010 Lehrauftrag in Professurvertretung an der Hochschule Bochum / FB Architektur
seit 2011 Dozent an der Sommerakademie am Rothaarsteig, Siege

Ausstellungen, Aktionen und Projekte in
Deutschland, Niederlande, Belgien, Schweden, Russland, England,
Ukraine, Polen, Spanien, Litauen und Ungarn